Schnell Geld machen! 5 Tipps zum nachmachen

By Tom | Uncategorized

schnell geld machen

Schnell geld machen! 5 Tipps zum nachmachen

Mal eben schnell Geld machen ist, Internet sei Dank, heute kein großes Problem. Meist muss man dazu nicht mal mehr das Haus verlassen. Doch so einfach es auch erscheint, es muss dennoch Vorsicht geboten werden, denn es lauern auch viele Fallen da draußen.
Wir möchten Dir 5 Möglichkeiten vorstellen, mit denen Du schnell Geld machen kannst. Egal ob als Schüler, Student, Selbstständiger oder Angestellter. Wir schauen uns bewährte aber auch innovative Geschäftsmodelle an. So wirst Du am Ende wissen, wie und mit was Du schnell Geld machen kannst.

1. Schnell Geld machen mit Deiner eigenen Website

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um mit einer eigenen Website schnell Geld zu machen. Hast Du beispielsweise einen Fashion-Blog, kannst Du Werbeplätze auf Deiner Website vermieten. Unternehmen, wie H&M, C&A, Zalando und so weiter platzieren Werbebanner auf Deiner Seite, die Besucher auf den jeweiligen Online-Shop weiterleiten. Du kannst dann entweder pro Klick (Pay-per-Click oder PPC) oder aber pro Sale (Pay-per-Sale oder PPS) vergütet werden.
Eine andere Möglichkeit ist über Deine Website Produkttests zu machen. Bist Du beispielsweise ein Tech-Geek, kannst Du neue Produkte testen und auf Deiner Seite darüber berichten. Gleichzeitig können Besucher über einen Link direkt auf das Produkt gelangen und es kaufen. Auch hier kannst Du prozentual am Sale beteiligt werden.
Wichtig zu beachten ist, dass Deine Webseite professionell gestaltet sein muss. Auch brauchst Du eine relativ hohe Anzahl an Besuchern, um für Unternehmen als Werbeplattform interessant zu sein. Hier ist es ratsam, sich in einer Nische zu platzieren. So reduzierst Du den Wettbewerb, musst Dich allerdings auch als Experte positionieren, um an Trust zu gewinnen.
Möchtest Du dies in etwas größerem Stil machen, kannst Du Dich bei einem Affiliate Netzwerk anmelden, wie zum Beispiel zanox oder affilinet. Solche Netzwerke regeln die Beziehungen zwischen Affiliates und werbenden Unternehmen und sorgen auch dafür, dass Affiliates vergütet werden.
Hast Du bereits eine Website, so kannst Du auf diese Art und Weise schnell Geld machen. Sei Dir ansonsten im Klaren, dass dies eine Menge Initialaufwand erfordert, der sich allerdings sehr auszahlen kann.

2. Schnell Geld machen mit E-Commerce

E-Commerce ist ein Online Geschäftsmodell, mit welchem sich gut schnell Geld machen lässt. Innerhalb dieses Business Modells gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Schnell Geld machen mit Deinen gebrauchten Sachen

Verkaufe zum Beispiel Deine gebrauchten Sachen auf eBay, beziehungsweise eBay Kleinanzeigen. Diese fungieren wie normale Zeitungsanzeigen, nur eben online. Mit Kleinanzeigen lässt sich schnell Geld machen, schneller jedenfalls als auf eBays Auktionsplattform, bei der Du oft lange Wartezeiten hast. Außerdem entfallen die Lieferkosten, da Du Deine Sachen in der Umgebung verkaufst und sie abholen lassen kannst. Zu guter Letzt, zahlst Du bei Kleinanzeigen keine Kommission an eBay.

Schnell Geld machen mit Deinem eigenen Dropshipping Store

Eine andere Variante mit E-Commerce schnell Geld zu machen ist Dropshipping. Das Konzept des Dropshipping kommt ursprünglich aus der Logistik und war vor web-Zeiten besser als Streckenhandel bekannt. Beim Dropshipping, setzt Du einen eigenen Online-Shop auf, mit beispielsweise shopify. Dieser agiert dann als Mittelsmann zwischen Endverbraucher und Großhändler. Die gelisteten Produkte werden beim Großhändler gelagert und von dort verschickt, sobald eine Bestellung eingeht. Somit hast Du weder Lagerkosten, noch Versandkosten. Die angebotenen Produkte kommen meist von Online Riesen wie eBay, amazon oder Aliexpress.
Um beim Dropshipping erfolgreich zu sein, musst Du Deine Produkte sorgfältig auswählen und ständig aktualisieren. Du möchtest Produkte verkaufen, die bald aus dem Sortiment genommen werden oder stark reduziert sind. Der Initialaufwand ist hier daher relativ groß, denn Du musst viel recherchieren. Der große Vorteil ist aber, dass Du mit sehr wenig Startkapital anfangen kannst, da Du keine großen Kosten hast. Die Produkte werden nur verschickt, wenn sie auch bestellt sind, das heißt, Du verlierst kein Geld, wenn nichts gekauft wird.
Hast Du Deinen Dropshipping Store auf die Beine gestellt, kannst Du damit tatsächlich schnell Geld machen. Denk aber daran, dass Du Deine Produktliste stets auf dem Laufenden halten musst. Schau also regelmäßig danach, welche Produkte nicht mehr gekauft werden. Achte auch darauf, ob der Großhändler Produkte aus dem Sortiment nimmt, denn die müssen schnell auch von Deinem Shop runter genommen werden.
Dropshipping stores sind höchst skalierbar und automatisierbar. Du kannst Arbeit wie Kundenservice, IT oder Content Management an Freelancer auslagern, sodass Du selbst nicht mehr viel Zeit in den Shop stecken musst.

Schnell Geld machen mit Amazon FBA

Amazon allein war 2017 für über 50 % der E-Commerce Einnahmen in Deutschland verantwortlich. Der Online-Riese hat seine Türen nun auch Online Unternehmern geöffnet, die ebenfalls ein Stück vom Kuchen haben wollen. Somit gibt es die Möglichkeit von FBA, „Fulfillment by Amazon“. Bei diesem Geschäftsmodell setzt Du Deinen eigenen Online-Shop über Amazon auf. Die komplette Logistik übergibst Du allerdings an Amazon.
Du fängst also mit einer Produktrecherche an, schaust, welche Produkte gut auf Amazon laufen. Verschaffe Dir einen Überblick über Deine Konkurrenz und den Markt und suche Dir einen Hersteller. Dazu empfehlen wir Alibaba. Suchst Du dort nach Herstellern, wirst Du schnell merken, dass viele Produkte auf Amazon von Alibaba Herstellern kommen.
Hast Du einen Hersteller gefunden und Deinen Shop aufgesetzt, musst Du rigoros Online Marketing betreiben, damit Deine Produkte gut ranken. Amazon FBA Shops werden von Amazon selber übrigens besser geranked. Wichtig ist vor allem eine gute Sales Copy, sprich Produktbeschreibung. Achte aber vor allem auf die Qualität des Produktes. Lasse Dir Proben zukommen und teste sie, denn Du wirst Deinen Kunden als Händler Rede und Antwort stehen müssen.
Ähnlich zu Dropshipping, kann auch Amazon FBA mit sehr geringem Startkapital aufgezogen werden. Der größte Aufwand versteckt sich in der Wahl des richtigen Produktes. Beachte auch steuerrechtliche Hinweise und überlege, ob Du eine eigene Marke registrieren möchtest oder nicht. Richtig gemacht, kannst Du mit Amazon FBA schnell Geld machen.

3. Schnell Geld machen mit Kryptowährungen

Kryptowährungen sind seit der Erscheinung von Bitcoin 2009 verstärkt im Umlauf. Mittlerweile gibt es über 1000 verschiedene digitale Währungen und verschiedene Möglichkeit, um damit schnell Geld zu machen.

Schnell Geld machen mit Coin Trading

Wie mit Aktien oder Wertpapieren auch, kannst Du mit Kryptowährungen Trading betreiben. Du kaufst eine gewisse Summe an Coins (auch Tokens genannt) und handelst mit ihnen an einer Börse. Ob Du damit schnell Geld machen kannst, hängt natürlich vom Markt und der ausgesuchten Währung ab. Kryptowährungen unterliegen immer noch starken Fluktuationen, es ist also wichtig, dass Du top informiert bist. Nur dann weißt Du, wann Du am besten kaufst und verkaufst.
Auf Webseiten wie coinmarketcap.com oder coingecko.com kannst Du den Kurs jeder Währung live verfolgen.

Schnell Geld machen mit Coin Lending

Auch Coin Lending ist eine Möglichkeit, um mit Kryptowährung schnell Geld zu machen. Dabei verleihst Du eine Summe von Coins auf einer Lending Plattform, auf der dann ein Crypto Bot für Dich mit Deinen Coins handelt. Du legst die Summe und den Zeitraum fest und erhältst nach Ende Deine geliehene Summe, plus Zinsen zurück. Ob Du damit schnell Geld machst, hängt vor allem von dem festgelegten Zeitraum und der Summe ab. Natürlich ist Deine Gewinnsumme auch vom Markt abhängig. Vorteilhaft ist, dass Du kein Geld verlierst, doch Vorsicht ist geboten, denn natürlich nehmen Lending Plattformen Gebühren. Die können teilweise sehr hoch sein, schaue also vorher genau nach.

Schnell Geld machen mit Buy & Hold

Vorab schonmal, schnell Geld machen wirst Du mit Buy & Hold nicht. Es geht bei diesem Modell nämlich genau darum, eine Summe Geld über Jahre liegen zu lassen, um am Ende davon zu profitieren. Es ist allerdings dennoch eine empfehlenswerte Strategie, da Kryptowährungen noch nicht bei der breiten Masse angekommen sind. Ist das einmal geschehen, erhöht sich natürlich der Kaufpreis.
Entscheidest Du Dich für Buy & Hold, recherchiere vorher gut, welche Währungen Du in Dein Portfolio aufnimmst. Investiere auf keinen Fall in nur eine Währung, sondern am besten mehrere, die eventuell sehr unterschiedlich sind. So minimierst Du das Risiko und kannst auf andere Anlagen zurückgreifen, falls eine ins Wasser fällt.
Schnell Geld machen kannst Du mit Buy & Hold zwar nicht, aber dafür viel, wenn Du es schlau angehst.

4. Schnell Geld machen mit digitalen Produkten

Eine weitere Möglichkeit schnell Geld zu machen ist der Vertrieb von digitalen Produkten. Dabei erstellst Du ein digitales Produkt, wie beispielsweise ein Anleitungs-Video und verkaufst es online. Der Vorteil hierbei ist, dass Du das Produkt nur ein Mal erstellen musst und dann jedes Mal davon profitierst, wenn es gekauft wird. Bedenke allerdings, dass Du viel Marketing-Aufwand betreiben musst, denn die Konkurrenz ist groß. Auch solltest Du Dich unbedingt als Experte positionieren, sprich, Du musst vertrauensvoll sein. Hast Du eine Ausbildung zum Klempner gemacht und gibst in Deinen Videos Make-Up Tipps, werden Deine Kunden sich fragen, warum sie Dir vertrauen sollen.
Damit ist aber nicht gemeint, dass Du direkt ein neues Studium absolvieren musst. Wissen kannst Du Dir aneignen. Schau nach Online Kursen, beispielsweise auf Udemy. Viele der Kurse dort werden zum kleinen Preis und sogar mit offiziellem Zertifikat angeboten. Überlege, ob Du Dich in einer Nische positionieren möchtest. Die Konkurrenz dort ist weitaus geringer und Du hast mehr Chancen, einen festen Kundenstamm zu gewinnen.

5. Schnell Geld machen mit der Shared Economy

Last but not least kannst Du mit der Shared Economy schnell Geld machen. Zu Deutsch lässt sich Shared Economy in „gemeinsame Wirtschaft“ übersetzen. Bei diesem Modell verleihst Du Güter an andere gegen einen Aufpreis. Auf Airbnb beispielsweise, teilen Menschen ihre Wohnungen gegen eine Gebühr. Dieses Modell speziell hat sich so etabliert, dass manche ihre Wohnung regelmäßig vermieten. Für viele ist dies auch ein netter Weg, neue Leute aus aller Welt kennenzulernen.
Unterschätze jedoch nicht den Aufwand, denn Du solltest schon ein guter Gastgeber sein, denn schnell Geld machen, und vor allem kontinuierlich, kannst Du nur, wenn Deine Gäste auch zufrieden sind.
Hast Du ein Auto aber fährst damit nicht viel? Dann kannst Du auch das mit anderen gegen eine Gebühr teilen, beispielsweise auf Snappcar. Auf leihdirwas.de andererseits werden alle möglichen Güter verliehen. Ob Playstation, Kleidung oder sogar Bücher und Filme, alles ist dabei.
Das Konzept der Shared Economy soll vor allem dem Massenkonsum und der extremen Verschwendung entgegenwirken. Die Idee ist, dass wir viel zu viel konsumieren und zu schnell wegschmeißen und häufig Produkte anschaffen müssen, die wir nur ein Mal benutzen. Indem Du also Deine Güter teilst, kannst Du nicht nur schnell Geld machen, sondern auch etwas Gutes tun.
In Kanada hat übrigens die erste „Library of Things“ eröffnet. Unter dem Namen Sharing Depot verleiht die Bibliothek von Filmen, über Skier bis hin zu Kochtöpfen alles, was man so braucht, aber nicht unbedingt besitzen möchte. Vor allem Menschen aus ärmeren Verhältnissen, haben so Zugriff auf Dinge, die sie sich sonst nicht leisten könnten.

Wir hoffen, unsere Tipps konnten Dich dazu inspirieren, wie Du schnell Geld machen kannst. Hast Du noch Fragen oder Anregungen? Kontaktiere uns!

About the Author

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?